• kinderohr.jpg
  • ohr.jpg
  • publikum.jpg
  • fluestern_kinder.jpg
  • frau_happy.jpg
  • header-arztsuche.png
  • spritze-geben.jpg

Fachpressemeldungen

Aktionsbündnis Fachärztlicher Organisationen holt Anästhesisten an Bord

Das AnästhesienetzNRW hat sich dem Aktionsbündnis Fachärztlicher Organisationen (AFO) angeschlossen. Damit vertritt das AFO die Interessen von fast 2.000 Fachärzten in Nordrhein-Westfalen in gesundheitspolitischen Belangen. Gründungsmitglieder des AFO sind die Ärztevereinigungen HNOnet NRW eG, Orthonet-NRW eG, GenoGyn Rheinland eG und Uro GmbH Nordrhein. Als Interessenvertretung werden im AFO Kräfte gebündelt, um politische und wirtschaftliche Anliegen der Fachärzte zu wahren. 

30 Tage im Amt: Urologen und HNO-Ärzte aus NRW verpassen Bahr schlechte Noten

Die Urologen und HNO-Ärzte aus Nordrhein-Westfalen missbilligen den Referentenentwurf des GKV-Versorgungsgesetzes des FDP-Gesundheitsministers Daniel Bahr. In einer gemeinsamen Presseerklärung der Managementgesellschaft Uro-GmbH Nordrhein, des BDU Nordrhein und Westfalen-Lippe, der Ärztenetzwerke UROWL und HNOnet NRW heißt es, sei es ein Gesetz ohne liberale Handschrift und ein Dokument gebrochener Wahlaussagen.

HNOnet feiert zweiten Geburtstag

Vor zwei Jahren haben sich die Hals-Nasen-Ohren-Ärzte aus Nordrhein-Westfalen zum HNOnet NRW eG zusammengeschlossen, um maßgeblich zur medizinischen Fortbildung, zu gesundheitspolitischen Veränderungen und zur wirtschaftlichen Stärkung ihrer Mitglieder beizutragen. Vor allem wollten sie die medizinische Versorgung ihrer Patienten erhalten. Nach zwei Jahren zählt das Netzwerk über 350 Mitglieder und weist erste Erfolge vor.

HNOnet-NRW: Nase voll von der KV Nordrhein

Trotz der prinzipiell erhöhten Gesamthonorare für das bevölkerungsreichste Bundesland NRW hat sich die Honorarsituation der HNO-Fachärzte in Nordrhein erneut verschlechtert. Insgesamt müssen nach Angaben des HNOnet-NRW, dem Ärztenetz der niedergelassenen HNO-Fachärzte in Nordrhein-Westfalen, die Fachärzte seit Anfang 2009 Einbußen um 20 Prozent hinnehmen. Derzeit beläuft sich das Regelleistungsvolumen im ersten Quartal 2011 auf 23,31 Euro

NRW-Fachärzte: "Wir können uns keine 160 kleinen Königreiche leisten"

Ärztenetzwerke schreiben Brief an Rösler. Nordrhein-westfälische Urologen, HNO-Fachärzte, Gynäkologen und Orthopäden aus den Ärztevereinigungen Uro-GmbH Nordrhein, HNOnet NRW eG, GenoGyn Rheinland eG und Orthonet-NRW eG haben sich vor einigen Monaten zum AFO, Aktionsbündnis Fachärztlicher Organisationen, zusammengeschlossen, um gemeinsame Interessen zu vertreten.

Seite 4 von 5

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok