Trotz der prinzipiell erhöhten Gesamthonorare für das bevölkerungsreichste Bundesland NRW hat sich die Honorarsituation der HNO-Fachärzte in Nordrhein erneut verschlechtert. Insgesamt müssen nach Angaben des HNOnet-NRW, dem Ärztenetz der niedergelassenen HNO-Fachärzte in Nordrhein-Westfalen, die Fachärzte seit Anfang 2009 Einbußen um 20 Prozent hinnehmen. Derzeit beläuft sich das Regelleistungsvolumen im ersten Quartal 2011 auf 23,31 Euro