Schwindelsymptome lösen bei Betroffenen eine starke Unsicherheit aus und werden als akute Lebenseinschränkung empfunden. Durch die Dramatik der Erkrankung und der Sorge vor einem chronischen Zustand suchen viele Patienten hilfe beim Notarzt, an die sich in der Regel ein mehrtägiger Krankenhausaufenthalt anschließt. Die BARMER GEK, das HNOnet NRW e.G. und die Firma mamedicon, als organisatorischer Partner, haben sich nun auf ein landesweites Behandlungskonzept für Schwindelpatienten verständigt.