• hnoaerztin.jpg
  • ohr-untersuchen-kind.jpg

Herzlich Willkommen beim HNOnet NRW, Ihrem Facharztnetz in NRW

Wir HNO-Ärzte in Nordrhein Westfalen haben uns zum HNOnet NRW eG zusammengeschlossen, um eine qualitative hochwertige flächendeckende Versorgung dauerhaft zu sichern und dort zu verbessern, wo es Versorgungslücken gibt.

Dafür informieren wir Patienten über ihre Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten, entwickeln hochwertige medizinische Gesundheitsleistungen und streben gemeinsame Versorgungsprojekte mit anderen Fachgruppen und den gesetzlichen Krankenkassen an.

Den niedergelassenen HNO-Ärzten bieten wir eine starke berufspolitische Vertretung und kämpfen für die berechtigten Interessen unserer Facharztgruppe sowie den Erhalt der Freiberuflichkeit. Wir unterstützen die Mitgliedspraxen durch vielfältige Aktivitäten und machen sie fit für wichtige Zukunftsthemen.

Arztsuche


Icon kalmeda app

Tinnitus-App auf Rezept


Eine leitlinienbasierte, verhaltenstherapeu- tische Behandlung bietet die Tinnitus-App Kalmeda. Sie wurde von HNO-Ärzten und Psychologen entwickelt und ist als Medizin- produkt zugelassen…

 

icon ratgeber erkaeltung

ERKÄLTUNGS-TIPPS:
Wissenswertes rund um die Erkältung

Die Erkältungssaison ist auf dem Vormarsch. Durch nasskalte Temperaturen ist unser Immunsystem stärker belastet und damit anfälliger für eine Erkältung.

Aktuelles aus dem HNOnet NRW

Die häufigsten Kinderkrankheiten, heute Pfeiffersches Drüsenfieber

November 2014 - Zu den häufigsten Kinderkrankheiten aus der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde gehört zum Beispiel das Pfeiffersche Drüsenfieber. Pfeiffersches Drüsenfieber betrifft vor allem ältere Kinder und junge Erwachsene, wird durch das Epstein-Barr-Virus hervorgerufen und auch als Kusskrankheit bezeichnet.

Infekte nicht auf die leichte Schulter nehmen

Sie gehören zur kalten Jahreszeit mit dazu: grippale Infekte. Durchschnittlich plagen sich Erwachsene bis zu dreimal im Jahr und Kinder im Vorschulalter sogar vier bis achtmal jährlich mit Erkältungen herum. Viele versuchen dann Einfluss auf ihre Genesung mit rezeptfreien Medikamenten zu nehmen. Was kurzfristig Symptome lindert, kann aber genau das Gegenteil bewirken. Die Medikamente unterdrücken Erkältungssymptome, dadurch fühlen sich Grippegeplagte besser und belasten sich zu stark. Der Infekt wird nicht richtig auskuriert und verschleppt. Um dies zu vermeiden, gilt es, sich bei grippalen Infekten ausreichend zu erholen, zum Arzt zu gehen und Krankschreibungen unbedingt einzuhalten.

Seite 12 von 35

Siegel HNO

Zertifizierte Qualität


Um die Behandlungsqualität auf einem möglichst hohen Stand zu halten, bieten wir unseren Mitgliedern ein zertifiziertes Qualitäts-Management-System (QM)

pat

Für Patienten


Sie haben Fragen zur einer Erkrankung oder einer Operation? Alles Wissenswerte über HNO-Erkrankungen finden Sie in unserem HNO-Lexikon, das….

Login für Mitglieder


Sie sind HNO-Arzt in NRW und noch nicht Mitglied? Hier geht’s zum Mitgliedschaftsantrag

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.