HNOnet NRW eG öffnet sich für HNO-Ärzte aus ganz Deutschland

Köln, 01.11.2020
Seit Oktober ist es offiziell: Das HNOnet nimmt nun auch Mitglieder außerhalb von NRW auf. Damit wird allen niedergelassenen HNO-Ärzt*innen in Deutschland die Möglichkeit gegeben, von den Vorteilen einer Mitgliedschaft zu profitieren. In Ergänzung zum Berufsverband bietet das HNOnet ein starkes Netzwerk mit dem Schwerpunkt auf der Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Facharztpraxen
 
Seit der Gründung 2009, konnte das HNOnet NRW bereits 400 aktive Mitglieder gewinnen und ist somit das größte HNO-Facharztnetz in Deutschland. Da sich die Rahmenbedingungen für die niedergelassenen Fachärzte in immer höherem Tempo ändern, hilft das HNOnet dabei, mit Themen wie der zunehmenden Digitalisierung, den Auswirkungen der Pandemie und den Änderungen in der Gesundheitspolitik Schritt zu halten und dabei nicht nur passiver Zuschauer zu bleiben, sondern die Zukunft der Facharztpraxen gemeinsam zu gestalten. Innovative Projekte, aktiver Austausch und ein produktives Miteinander schaffen dafür die Voraussetzungen.
 
Eine große Anzahl von praxisnahen Fortbildungen und Webseminaren, regelmäßig erscheinende Newsletter mit Informationen rund um aktuelle HNO-Themen sowie Downloads zu Digitalisierung, Datenschutz, Hygiene und Abrechnung erleichtern die tägliche Arbeit der Mitgliedspraxen. Des Weiteren profitieren die niedergelassenen Fachärzt*innen von Selektivverträgen mit gesetzlichen Krankenkassen, Wahlleistungen, Rabattverträgen und der Interkation in Kompetenznetzwerken zu den Themen ambulantes und stationäres Operieren, Tinnitus, Schwindel, Schlafmedizin, Allergologie oder alternative Therapien.
 
Vielfältige Angebote für die MFA runden den Service ab. Mit eigenem Newsletter zu tagesaktuellen Themen, Fortbildungen zu praxisrelevanten Themen, Alltagstipps und fachbezogene Videotutorials können so auch die Angestellten leichter den Praxisalltag meistern und dennoch abwechslungsreich gestalten.

HNOnet jetzt in ganz Deutschland